Raumplanung

Die Basler KMU brauchen raumplanerische Sicherheit. Zentral sind der Erhalt und die Schaffung von genügend Wirtschaftsflächen. Denn nur so können die Unternehmen weiterhin wachsen und gedeihen. Dafür setzt sich der Gewerbeverband Basel-Stadt unermüdlich ein.

Aktuelles

«Basel hat zu wenig Flächen für KMU»

29.08.2018

Die Firma Moritz Hunziker AG würde den Firmensitz gerne aus dem Wohnquartier an einen anderen Standort verlegen. Allerdings gebe es keine geeigneten Flächen für KMU in Basel-Stadt, sagt Unternehmer Daniel Hunziker.

Weiterlesen

Referendum Lysbüchel erfolgreich eingereicht

29.06.2018

Der Gewerbeverband Basel-Stadt hat heute zusammen mit den Parteien FDP und SVP, der IG Lysbüchel, sowie diversen Branchenverbänden das Referendum gegen die Fehlplanung Lysbüchel mit 2972 Unterschriften eingereicht. Die Bevölkerung erhält nun die Chance, über die Zukunft des Lysbüchel zu entscheiden.

Weiterlesen

Lysbüchel: Märchenstunde mit Hans-Peter Wessels

18.06.2018

Regierungsrat Hans-Peter Wessels «glänzte» in der Grossratsdebatte zum Lysbüchel-Areal mit höchst fragwürdigen Aussagen. Insbesondere seine Aussagen zur fehlenden Gesamplanung irritieren.

Bild: Juri Weiss

Weiterlesen

Lysbüchel: Das Gewerbe braucht Ihre Unterstützung!

08.06.2018

Die Fehlplanung Lysbüchel würde zu einer massiven Verdrängung des Gewerbes ins Umland führen. Über ein solch wichtige Frage muss die Bevölkerung entscheiden. Deshalb hat der Gewerbeverband Basel-Stadt das Referendum ergriffen. Lesen Sie dazu den Kommentar von Gewerbedirektor Gabriel Barell.

Weiterlesen

Jetzt Referendum gegen Lysbüchel-Fehlplanung unterschreiben!

22.05.2018

Der Gewerbeverband Basel-Stadt hat federführend das Referendum gegen den Grossratsbeschluss «Ratschlag VoltaNord» vom 16. Mai 2018 ergriffen und das Komitee «NEIN zur Fehlplanung auf dem Lysbüchel» gebildet.

referendum lysbuechel

Weiterlesen

Gewerbe verdrängen? Bevölkerung soll entscheiden

16.05.2018

Die Mehrheit des Grossen Rats hat heute trotz Widerstand den Ratschlag VoltaNord (Lysbüchel) verabschiedet. Dieser führt zu einer weiteren Vertreibung des Gewerbes aus der Stadt. Der Gewerbeverband Basel-Stadt wird zusammen mit den Parteien FDP und SVP sowie diversen Branchenverbänden das Referendum gegen diesen Beschluss ergreifen.

Arbeitnehmer und Unternehmer des Lysbüchelareals wurden heute von der Mehrheit des Grossen Rates im Regen stehen gelassen.

Weiterlesen

4x Nein zu falschen Versprechen

11.05.2018

Marcel Schweizer, Präsident des Gewerbeverbandes Basel-Stadt, warnt vor einer Annahme der vier Wohninitiativen, über die Basel-Stadt am 10. Juni abstimmen wird. Die Nachteile wären gravierend – und zwar für alle. Ein Kommentar.

Weiterlesen

«Eine lebendige Stadt braucht das Gewerbe»

30.04.2018

Architekt Christian W. Blaser betont, dass in einer Stadt nicht alles aufgeräumt und durchstrukturiert sein darf. Es braucht freie Flächen für das Gewerbe wie auf dem Lysbüchel. Die verordnete Mischung von Wohnen und Arbeiten beurteilt der Inhaber der Firma Blaser Architekten im Interview mit den «kmu news» kritisch.

Architekt Christian W. Blaser betont die Wichtigkeit von Wirtschaftsflächen.

Weiterlesen

4x NEIN am 10. Juni: Die Wohninitiativen schaffen nur Verlierer

26.04.2018

Mit gleich vier Initiativen wollen der Basler Mieterverband sowie weitere Organisationen die erfolgreiche und zukunftsgerichtete Wohnpolitik in Basel-Stadt torpedieren. Dagegen wehrt sich das breit abgestützte Komitee «gegen die schädlichen Wohninitiativen». Nur mit 4x Nein am 10. Juni können eine Schwächung der bewährten Schlichtungsstelle, ein starker Rückgang von ökologischen Renovationen, mehr Bürokratie und unkontrollierbare Fehlanreize verhindert werden. Heute hat das Komitee die Kampagne und die Argumente an einer Medienorientierung vorgestellt.

Weiterlesen

Ohne klare Trennung von Wohnen und Arbeiten ist der Lysbüchel-Ratschlag nicht akzeptabel

24.04.2018

Die Regierung und die Mehrheit der Bau- und Raumplanungskommission des Grossen Rates berücksichtigen die grossen Vorbehalte der Wirtschaft gegen die Umnutzungspläne des Lysbüchel-Areals (VoltaNord) in keiner Weise. Wird der Ratschlag VoltaNord in der vorliegenden Form verabschiedet, wird der Gewerbeverband Basel-Stadt das Referendum ergreifen. Eine Lösung ist nur mit einer klaren Trennung von Wohnnutzungen und emissionsstarkem Gewerbe möglich.

Weiterlesen

Die vier Wohninitiativen sind ein Bumerang für Basel und Mieter

19.04.2018

Gleich vier Wohninitiativen kommen am 10. Juni vors Volk. Die vom Mieterverband wie auch dem Netzwerk Wohnen lancierten Begehren wollen den Wohnungsmarkt stark regulieren, zum Teil mit radikalen Forderungen wie einem «Recht auf Wohnen». Die Initiativen hätten auch für Mieterinnen und Mieter negative Konsequenzen.

Weniger Wohnqualität? Mehr Prozesse? Nein, danke!

Weiterlesen

Lysbüchel-Bericht: Enttäuschend und entlarvend

13.04.2018

Der Gewerbeverband Basel-Stadt nimmt den Bericht der Bau- und Raumplanungskommission des Grossen Rats zum Ratschlag «Volta Nord» (Lysbüchel-Areal) zur Kenntnis. Der Bericht ist enttäuschend, entlarvend und mutlos zugleich.

Weiterlesen

Wolf-Areal: Erschliessung und räumliche Trennung der Nutzungsarten müssen sichergestellt werden

11.04.2018

Das Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) hat zusammen mit der SBB die gemeinsame Planung des Areals Wolf bekannt gegeben. Eine Kombination von Wohnen und Arbeiten ist möglich. Allerdings braucht es hierfür eine klare räumliche Trennung der Nutzungsarten. Zudem ist eine leistungsfähige Erschliessung des Areals erforderlich, damit es für die Logistik, das Gewerbe und für Wohnnutzungen attraktiv sein kann. Der Gewerbeverband Basel-Stadt ermahnt die Planungspartner, nicht dieselben Fehler wie beim Lysbüchel zu begehen.

perimeter wolf

Weiterlesen

Fragwürdige Rolle der SBB bei der Arealentwicklung Lysbüchel

22.03.2018

Der SBB als grösste Grundeigentümerin der Schweiz kommt eine besondere Rolle zu. Einerseits sollen SBB Immobilien Rendite abwerfen, andererseits trägt die SBB eine Verantwortung gegenüber den Bedürfnissen der Wirtschaft und der Bevölkerung. Am Beispiel Lysbüchel zeigt sich der Konflikt.

Weiterlesen

«Wir müssen die wenigen Gewerbeflächen schützen»

12.03.2018

Die Bianco Gipsergeschäft AG ist ein Basler Betrieb und will im Stadtgebiet bleiben. Doch der Mietvertrag auf dem Lysbüchel wird von der SBB nicht mehr verlängert. Geschäftsleitungsmitglied Daniele Bianco fordert einen sorgfältigeren Umgang mit den Gewerbeflächen und warnt vor Konflikten mit Anwohnern.

Weiterlesen

Werkarena öffnet sich für Stockwerkeigentümer

30.01.2018

Mit der Werkarena entsteht in Basel ein Neubauprojekt mit attraktiven Gewerbegeschossen, ausgeklügelter Erschliessung, innovativem Gastro-Konzept sowie interessanten Möglichkeiten zur Nutzung zentraler Infrastrukturen. Ab März 2018 wird die Vermarktung erweitert: Gewerbe und KMU können Nutzflächen neu auch im Stockwerkeigentum erwerben.

Weiterlesen

Eine sinnvolle Strategie für einen attraktiven Wirtschafts- und Wohnkanton

11.12.2017

Mit einer Anpassung des kantonalen Richtplanes möchte der Regierungsrat die Entwicklung von Basel-Stadt begünstigen. Die Vorlage weist allerdings zahlreiche Schwächen auf. Erstens gehen zahlreiche Änderungen direkt zulasten der Wirtschaft, und zweitens lässt die Regierung mehrere städtebauliche Entwicklungschancen ungenutzt, wie der Gewerbeverband Basel-Stadt und der frühere Kantons- und Stadtentwickler Thomas Kessler heute an einer Medienorientierung darlegten.

Weiterlesen

Verfehlte Planung für das neue Schulhaus im St. Johann

14.11.2017

Der Regierungsrat hat heute seinen Ratschlag für ein neues Schulhaus auf dem Lysbüchel-Areal vorgelegt. Der Bedarf für ein neues Schulhaus im St. Johann ist unbestritten. Der Standort auf dem Gewerbe- und Industrieareal Lysbüchel ist allerdings für eine Schulnutzung denkbar ungeeignet. Der Gewerbeverband Basel-Stadt fordert eine umfassende Prüfung von Alternativstandorten für das neue Schulhaus im Quartier.

Weiterlesen

Lysbüchel-Planung kommt in die entscheidende Phase

07.11.2017

Im September hat der Grosse Rat den Ratschlag Volta Nord an die Bau- und Raumplanungskommission überwiesen. Der umfangreiche Bericht zeigt auf, wie sich der Kanton und die SBB die konkrete Gestaltung des Lysbüchel-Areals in der Zukunft vorstellen. Der Gewerbeverband Basel-Stadt deckt die Schwächen der vorliegenden Planung auf.

Weiterlesen

Rheinhafen Kleinhüningen als Logistikfläche beibehalten

28.09.2017

Der Gewerbeverband Basel-Stadt nimmt die Absichtserklärung zur Weiterentwicklung der Rheinhäfen mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis. Er begrüsst das Bekenntnis des Bundes zur nationalen Bedeutung der Häfen. Die Weiterentwicklung des Hafens Kleinhüningen darf jedoch nicht zulasten der heutigen hafenwirtschaftlich genutzten Fläche am Westquai gehen.

Weiterlesen

Gewerbeflächen: Von Gesamtplanung keine Spur

31.08.2017

Ein Kommentar von Gewerbepräsident Marcel Schweizer zur fehlenden Gesamtsicht der kantonalen Wirschaftsflächenpolitik.

Weiterlesen

Erfreuliche Neuerung in Sachen Stadtbildkommission

11.07.2017

Der Gewerbeverband Basel-Stadt begrüsst die Forderung nach einer Neuorganisation der Stadtbildkommission. Die Entscheide der Kommission sind heute in fast allen Fällen verbindlich und für Bauwillige häufig nicht nachzuvollziehen. Die Kommission soll daher in Zukunft ausschliesslich als Beratungsstelle tätig sein.

Weiterlesen

Innere Verdichtung: Positive Ansätze und zusätzliches Potential

07.07.2017

Der Gewerbeverband Basel-Stadt begrüsst die Stossrichtung der Massnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung, welche im zweiten Ratschlag der Zonenplanrevision vorgestellt wurden. In seiner Stellungnahme plädiert er jedoch für eine umfangreichere Aufzonungsstrategie, um das Potenzial der inneren Verdichtung vollständig ausschöpfen zu können. Eine weitere Aufnahme von Gebäuden in die Schutz- und Schonzone lehnt er dezidiert ab.

  

Weiterlesen

Lysbüchel: Kanton übergeht die Wirtschaft

03.07.2017

Der Gewerbeverband Basel-Stadt lehnt den heute vorgestellten Bebauungsplan des Regierungsrates zu VoltaNord dezidiert ab. Die angedachte Mischnutzung zwischen Wohnen und Arbeiten führt zu einer «Piranha-Zone» mit erheblichem Konfliktpotential. Aus Sicht des Gewerbes ist der Bebauungsplan inakzeptabel.

Weiterlesen

LESP: Erfreulicher Entscheid zugunsten der Innenstadt

16.03.2017

Gemeinsame Medienmitteilung von Gewerbeverband Basel-Stadt, Kulturstadt Jetzt und Wirteverband Basel-Stadt:

Der Grosse Rat hat an der heutigen Sitzung die Motion von Stephan Mumenthaler (FDP) betreffend einheitlicher Lärmempfindlichkeitsstufen in der Innenstadt dem Regierungsrat zur Ausarbeitung einer Vorlage überwiesen. Der Gewerbeverband Basel-Stadt, Kulturstadt Jetzt und der Wirteverband Basel-Stadt sind sehr erfreut über diesen Entscheid für ein friedliches Miteinander und eine lebendige Innenstadt.

_MG_0008

Weiterlesen

Eine differenzierte Betrachtung der Wirtschaftsflächen ist nötig

07.12.2016

In einer Medienmitteilung vom 6. Dezember 2016 äusserte sich der Regierungsrat einseitig zugunsten von Mischnutzungen auf allen Wirtschaftsflächen. Der Gewerbeverband Basel-Stadt fordert eine differenziertere Betrachtungsweise. Gemäss der Wirtschaftsflächenstudie weisen die Areale stark unterschiedliche Qualitäten aus. Schert man alle Areale über den gleichen Kamm, werden die emissionsintensiven Arbeitsnutzungen aus der Stadt verdrängt.

Weiterlesen

WERKARENA Basel: Baurechtsvertrag ist unterzeichnet

29.11.2016

Am 29. November hat der Regierungsrat den Baurechtsvertrag mit der Steiner AG genehmigt. An der Neudorfstrasse entsteht ein Gewerbehaus mit einer Nutzfläche von
25 000 Quadratmetern an verkehrstechnisch bestens erschlossener Lage.

Weiterlesen

Studie Wirtschaftsflächen: Lage für Gewerbe und Industrie spitzt sich zu

23.09.2016

Der Gewerbeverband Basel-Stadt hat heute die seit langem geforderte Gesamtschau über die Gewerbe- und Industrieflächen im Kanton Basel-Stadt präsentiert. Die Studie zeigt zum einen Chancen auf, welche sich durch die Weiterentwicklung bestehender Flächen ergeben, belegt aber auch die Gefahren, welche mit Umzonungen zu Gunsten zusätzlicher Wohnflächen einhergehen. Besonders bei Flächen, die heute noch eine hohe Lärmtoleranz aufweisen. Der Mangel an Gewerbe- und Industrieflächen verschärft sich weiter.

Weiterlesen

NöRV: Gewerbeverband will echte Liberalisierungen

30.08.2016

Die neue Verordnung zum Gesetz über die Nutzung des öffentlichen Raumes im Kanton Basel-Stadt (NöRV) sieht einige Liberalisierungen vor, will aber auch neue Schikanen fürs Gewerbe einführen: So sollen Warteschlangen, welche vor Take-Away-Betrieben entstehen, bewilligungs- und kostenpflichtig werden. Der Gewerbeverband Basel-Stadt lehnt diesen realitätsfernen Vorschlag ab.  

Weiterlesen

Das Lysbüchel-Areal ist dem Gewerbe vorzubehalten

26.08.2016

Der Gewerbeverband Basel-Stadt lehnt die geplante Umnutzung des Lysbüchel-Areals dezidiert ab. Die direkte Nachbarschaft von lautem, emissionsreichen Gewerbe zu Wohnhäusern und Schulen führt zu Nutzungskonflikten, welche in aller Regel zu Ungunsten des ansässigen Gewerbes entschieden werden. Stattdessen ist das Lysbüchel als Gewerbefläche weiterzuentwickeln.

Weiterlesen

Revision Mehrwertabgabe: Reduktion des Satzes statt Zweckerweiterung

04.08.2016

Die vorgesehene Revision der Mehrwertabgabe schiesst weit übers Ziel hinaus. Anstatt den Verwendungszweck der Mehrwertabgabe massiv zu erweitern, wäre eine Reduktion des Abgabesatzes auf das national vorgeschriebene Minimum weit sinnvoller. Dies würde den Standortnachteil gegenüber anderen Kantonen mit deutlich tieferem Abgabesatz verringern.

Weiterlesen

Keine Wohnungen auf dem Lysbüchel

27.06.2016

Die SBB und der Kanton Basel-Stadt haben heute ihren Bebauungsplan zum Wirtschaftsareal Lysbüchel vorgestellt. Auf einem Grossteil sollen, wie erwartet, zusätzliche Wohnnutzungen entstehen. Dies zulasten der heutigen Gewerbe- und Industrieflächen. Trotz der schönen Worte ist und bleibt das Lysbüchel in der Realität für Wohnnutzungen völlig ungeeignet. 

Weiterlesen

Lysbüchel-Areal: Verdichten statt verdrängen

03.05.2016

Grosse zusammenhängende Wirtschaftsareale wie das Lysbüchel sind extrem rar. Deshalb muss dieses Areal als Wirtschaftsgebiet erhalten bleiben. Das heisst aber keineswegs, dass alles so bleiben soll, wie es ist. Unter dem Titel «Verdichten statt verdrängen» präsentierten heute der Gewerbeverband Basel-Stadt und die Handelskammer beider Basel ihre Vision, wie das Lysbüchel-Areal als Wirtschaftsgebiet in die Zukunft geführt werden kann.

Visualisierung Werkgürtel

Weiterlesen

WERKARENA Basel: Baubewilligung erteilt

17.04.2016

Das Projekt WERKARENA Basel an der Neudorfstrasse kommt in die entscheidende Phase. Im Interview erklärt Matthias Hauswirth, Head Real Estate Development Region Center des Projektentwicklers Steiner AG, was nun die nächsten Schritte sind und worin die grössten Herausforderungen liegen.

Weiterlesen

WERKARENA: An der Neudorfstrasse entsteht die Zukunft

19.10.2015

Suchen Sie für Ihr Unternehmen einen neuen Standort in Basel-Stadt? Einen Standort, an dem es genügend Platz, eine optimale Verkehrsanbindung und keine Konflikte mit  Anwohnern gibt? Dann ist die WERKARENA genau das Richtige für Sie. Dort entsteht bis 2018 ein innovativer Gewerbepark. 

Weiterlesen

«Wirtschaftsförderung ohne geeignete Flächen ist nicht möglich»

13.07.2015

Samuel Hess, Bereichsleiter Wirtschaft im Amt für Wirtschaft und Arbeit Basel-Stadt, betont die Wichtigkeit von genügend Gewerbeflächen in Basel-Stadt. «Es ist ein Anliegen der Regierung, dass alle Branchen hochwertige Arbeitsareale im Kanton Basel-Stadt vorfinden», sagt er.

Weiterlesen

«Werkarena» Neudorfstrasse als idealer KMU-Standort

27.04.2015

Suchen Sie für Ihr Unternehmen einen neuen Standort in Basel-Stadt?  Dann dürfte Sie das Projekt Neudorfstrasse des Kantons Basel-Stadt und des Gewerbeverbandes Basel-Stadt interessieren.

Weiterlesen