BGM-Impulstagung: «Wer ist hier schwierig?»

06.06.2018

Das Thema der Impulstagung vom 12. Juni 2018 (16 bis 19 Uhr) ist die erfolgreiche Bewältigung herausfordernder Situationen von Mitarbeitenden in KMU. Mitglieder des Gewerbeverbandes Basel-Stadt und der KMU-Kollektivlösung Arbeitsschutz können daran kostenlos teilnehmen. Jetzt anmelden.

Dank dem im Sommer 2017 neu gegründeten Verein Forum betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) Region Basel gibt es jetzt auch Angebote für betriebliche Gesundheitsförderung speziell für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU). Lanciert wurde das Forum BGM Region Basel vom Gewerbeverband Basel-Stadt und dem Verein gsünderbasel mit der Unterstützung des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt, der Gesundheitsförderung Schweiz sowie von weiteren Partnern.

SCHWIERIGE SITUATIONEN MEISTERN

Ein Angebot des Forums BGM sind Impulstagungen zu Themen, die viele Unternehmen unter den Nägeln brennen. An der Tagung vom 12. Juni 2018 geht es darum, wer was dafür tun kann, dass schwierige Situationen mit Mitarbeitenden – etwa bei einer langen krankheitsbedingten Abwesenheit – gut geregelt werden können.

DAS PROGRAMM

Nach der Begrüssung durch Serano Pasquinelli (Vorstandsmitglied Forum BGM Region Basel) und einer kurzen Vorstellung des Forums BGM durch Stefanie Seiler (Geschäftsführerin gsünderbasel) folgen vier Inputreferate zum Thema. Beatrice Gall, Job Coach bei der Stiftung Rheinleben, beleuchtet die Situation von Mitarbeitenden in herausfordernden Situationen, und Christian Nolte (Head of Finance & Control, CABB Pratteln) berichtet über eine praktische Arbeitgebererfahrung einer erfolgreichen Reintegration.

René Camastral und Daniel Eberle von der Arbeitgeberberatung der IV-Stelle Basel-Stadt informieren über unterstützende Angebote für Arbeitgeber, und Dr. Niklas Baer (Leiter der Fachstelle Psychiatrische Rehabilitation bei der Psychiatrie BL) berichtet über die Erkenntnisse aus der Befragung über den Umgang mit gesundheitlich beeinträchtigten Mitarbeitenden in KMU, welche deutlich gemacht hat, dass Unternehmen sehr viel dafür tun, um Mitarbeitende in schwierigen Situationen zu unterstützen.

NETZWERKGELEGENHEIT

Nach einer Bewegungspause besteht in vier Workshops die Möglichkeit, die Themen individuell zu vertiefen. Abgeschlossen wird die Tagung mit einer kurzen Präsentation der Ergebnisse im Plenum und mit einem reichhaltigen Apéro, der Gelegenheit zum Networking bietet. Die Veranstaltung wird massgeblich unterstützt von Gesundheitsförderung Schweiz, dem Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Sympany sowie der IV-Stelle Basel-Stadt.

Jetzt anmelden!